Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Leserbrief
Immo & Bau
11.11.2020
12.11.2020 09:20 Uhr

"Ein Leuchtturm der Nachhaltigkeit"

In einem Leserbrief nimmt Petra Mürner-Krummenacher Stellung zum neuen Projekt auf dem Landhaus-Areal.

Mit Freude habe ich vom Projekt der Mettler2Invest AG am Bahnhof Wil auf dem ehemaligen Landhaus-Areal gelesen. Das Wohn- und Geschäftshaus wird als 2000-Watt Liegenschaft gebaut und betrieben. Da entsteht definitiv ein Leuchtturm in und für Wil. Es zeigt uns, dass Liegenschaften unter Beachtung der Klima- und Energieziele wirtschaftlich und zugleich ökologisch nachhaltig entwickelt werden können. Als Berufsfrau aus der Bauwirtschaft stimmt mich das sehr zuversichtlich.

Ein Kränzchen winden möchte ich nicht nur den Investoren, sondern auch den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Baudepartement der Stadt unter der Leitung von Stadtrat Daniel Stutz. Damit Projekte wie auf dem Landhaus-Areal überhaupt entwickelt werden können, müssen die Strassen und Infrastrukturen rund um die Liegenschaft auf das Bauprojekt abgestimmt werden. Dafür sind sehr viel Koordinations-, langjähriger Projektierungsaufwand und eine vertrauensvolle Zusammenarbeit notwendig. Dass die SBB gleichzeitig auch noch ihre Gleise und Perrons umbaut, macht es umso schwieriger.

Das Projekt Landhaus Überbauung zeigt, dass das Departement BUV unter Leitung von Stadtrat Daniel Stutz heute gut aufgestellt ist. Ich vertraue ihm, dass er auch die nächsten Jahre mit nachhaltigen Lösungen die Stadtentwicklung weiter voranbringt.

Petra Mürner-Krummenacher, Maugwilerstrasse 38, Bronschhofen