Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Leserbrief
Stadt Wil SG
17.11.2020
17.11.2020 19:10 Uhr

"Ursula Egli in den Stadtrat"

In einem Leserbrief nimmt Benjamin Büsser Stellung zum zweiten Wahlgang für den Wiler Stadtrat.

Der erste Wahlgang war für den amtierenden Stadtrat ein Desaster, denn von den Bisherigen wurde niemand gewählt. Es gibt wohl kaum ein deutlicheres Zeichen dafür, dass jetzt neue Leute in den Stadtrat kommen müssen. Die Bilanz des Stadtrats in der laufenden Amtsperiode ist, höflich ausgedrückt, ernüchternd. In Wil gibt es eine Art Stillstand. Projekte sind blockiert, weil durch teilweise unsorgfältige Planung Einsprachen erhoben wurden. Bisher brachte auch die ständig steigende Zahl von Verwaltungsstellen keine Verbesserung.
Es braucht jetzt vor allem eine Erneuerung des Stadtrats, denn mit dem heutigen Gremium gibt es kaum Fortschritte, zumal es ein offenes Geheimnis ist, dass sie sich untereinander alles andere als gut verstehen. Aus all diesen Gründen unterstütze ich die Kandidatur von Ursula Egli denn ich weiss, dass sie einen wichtigen Beitrag für das Vorwärtskommen der Stadt leisten wird. Mit ihrer Erfahrung in der kantonalen und städtischen Politik, ihrem gesunden Menschenverstand und Sinn für das Machbare ist sie die ideale Kandidatin für einen Sitz im Stadtrat. Die anderen Kandidierenden stehen eher für Kontinuität, was im Fall von Wil wohl nichts anderes heissen würde als weitermachen wie bisher. Das geht nicht und darf auch nicht sein. Darum wähle ich am 29. November Ursula Egli in den Stadtrat.

Benjamin Büsser, SVP-Fraktionspräsident, Stadtparlament Wil